Mittwoch, 29.03.2017

Nützliche Infos

Infotelefone: 1188, 1182, 199
Notruf:
112
Polizei:
110
Pannendienst: 1888
WiFi /WLAN Info

Baltic Business News

Projekte

 

Laufende Projekte

Vergrösserung der Zusammenarbeit der Bürgerbeteiligung und der Sektoren in der Peipusreigion (2008 - 2010)

Das Ziel ist Aktivierung der Bevölkerung der Peipusregion (d.h. der 3 mit Peipussee angrenzenden Landkreise) zur Teilnahme an der Tätigkeit der Organisationen der Bürgeriniziative, um so die Entwicklung der Bürgergesellschaft in der gegebenen Region zu beschleunigen.
 
Das Peipsi Infokeskus (Peipus-Informationszentrum) hat während der Zeit seiner Tätigkeit und aus seinen Zielen heraus stets als Stätte der Freigesellschaften und als Verbreiter von Ideen der Bürgeriniziative agiert und erreicht mit diesem Projekt eine stärkere institutionelle Position. Das Peipus-Informationszentrum zieht neue Mitglieder und Freiwillige an, die Führungsstruktur wird erneuert und die Finanzfähigkeit verbessert. 
 
Um die Ziele des Projekts zu erreichen, sind für die Vertreter der der 3 Sektoren der Region Schulungen und Informationstage geplant, es wird ein Plan der strategischen Tätigkeit der Organisation ausgearbeitet; um die nötige Information besser zu sammeln und zu verbreiten, wird die Webseite des Zentrums vervollständigt. Es wird ein Infoheft herausgegeben und die Datenbank der Freiverbände der Region wird ebenso vervollständigt.   

 
Das Projekt wird von der Stiftung der Bürgergesellschaft (SA Kodanikuühiskonna Sihtkapital) unterstützt:
www.kysk.ee 
  

Durchgeführte Projekte

Das Programm für  Umweltbewusstsein des Peipus-Informationszentrums 2008

Das allgemeine Ziel des Projekts was die Steigerung des Umweltbewusstseins unter den Schülern und der Bevölkerung der Peipusregion.

Direkte Ziele:
Steigerung des Bewusstseins und des Interesses der Schüler an Umweltprobleme;
Engagierung der Schulkinder an Veranstaltungen und deren Vorbereitung;
Vorstellung der Natur und Sehenswürdigkeiten der Heimatregion.

Um die Ziele umzusetzen, wurde eine Umfrage/Untersuchung unter den Einwohnern der Peipusregion durchgeführt – die Ergebnisse sollten zeigen, welche sind die Umweltkenntnisse der lokalen Einwohner – und, es wurden Verbesserungsvorschläge für Umweltschutz und für die bessere Organisierung die örtliche Versorgung (Wartungen, Instandhaltung usw.) gemacht.

Um die Einwohner zu engagieren, wurden Kunst- und Handwerksseminare und Naturabende veranstaltet und ein Lernausflug in die schönsten Orte in der Region organisiert.

Das Projekt wurde vom Zentrum der Umweltinvestitionen (Keskonnainvesteeringute Keskus) unterstützt:
www.kik.ee